"News"-Archiv

10.09.2018: Die Einschreibung zur VSA-Fachtagung „Elimination von Spurenstoffen – alles vorgespurt?“ vom 14. März 2019 in Luzern ist eröffnet: Programm und Anmeldeformular sind hier verfügbar.

23.08.2018: Am Samstag 15.09.2018 zwischen 10 Uhr und 16 Uhr findet auf der ARA Thunersee der Tag der offenen Tür statt. Man kann die neue MV-Stufe und die neue Aufbereitungsanlage für Biogas besichtigen.

10.08.2018: Der Newsletter 12 ist hier erhältlich. Für Newsletter-Abonnenten: Bitte prüfen sie ihren Spam-Ordner, falls der Newsletter in der Inbox nicht zu finden ist. Ein Rechtsklick auf den Newsletter im Spam-Ordner und die Wahl "Junk", "Never Block Sender's Domain" führt dazu, dass der Newsletter zukünftig in der Inbox landet.

02.08.2018: Umfassender Verfahrensüberblick zur biologischen Nachbehandlung bei der Ozonung publiziert, Bericht

02.08.2018: Die VSA-Empfehlung "Definition und Standardisierung von Kennzahlen für Verfahren zur Elimination von organischen Spurenstoffen in ARA" ist publiziert: Empfehlung, Erfassungstool.

26.06.2018: Das Projekt "Probenahmestrategie für kleine ARA" wurde abgeschlossen und der Bericht ist hier verfügbar (auf Französisch). In diesem Projekt wurden die Fehler der Probenahme für MV-Analysen im Zulauf und im Ablauf der Vorklärung modelliert. Laut der Resultate erlaubt eine Probenahme im Ablauf der Vorklärung eine repräsentativere Probenahme und somit ein genauere Bestimmung des Reinigungseffekts.

21.06.2018: Der Schlussbericht des Pilotversuchs mit GAK im Wirbelbett auf der ARA Penthaz (VD) ist hier verfügbar (auf Französisch, Zusammenfassung auf Deutsch).

09.05.2018: Der Bericht «Energieeffizienz in MV-Anlagen» ist auf der VSA-Homepage aufgeschaltet und steht gratis zum download zur Verfügung.

09.05.2018:Im KA-Betriebsinfo 12/17 erschien der Bericht "Vergleichende Untersuchungen zur Direktdosierung und nachgeschalteten Dosierung von Pulveraktivkohle" der Emschergenossenschaft (D). Der Bericht ist hier verfügbar.

09.05.2018: Ein Bericht der DWA-Arbeitsgruppe KA-8.6 zu den Betriebserfahrungen mit Pulveraktivkohle wurde im KA-Betriebsinfo publiziert und ist hier verfügbar.

02.05.2018: Ein Bericht zu den Betriebserfahrungen mit dem Ulmerverfahren auf der ARA Bachwis in Herisau wurde publiziert. Der Bericht ist hier verfügbar.

12.04.2018: Der Artikel "Spurenstoffelimination - Aspekte bei der Wahl des Verfahrens" ist im KA-Betriebsinfo erschienen und hier verfügbar.

12.04.2018: Der Artikel "Mit Ozon und Aktivkohle gegen Mikroschadstoffe" wurde im Schweizer Gemeinde publiziert und ist hier verfügbar. Er richtet sich speziell an Gemeinde-Vertreter und andere Entscheidungsträger und handelt u.a. von der Wahl des Verfahrens. Mehr Informationen finden Sie in dieser Powerpoint-Präsentation.

10.03.2018: Der Schlussbericht des Projekts ReTREAT ist nun online und hier verfügbar.

20.02.2018: Die Homepage der VSA-Plattform "Wasserqualität" ist jetzt online. Hier können Sie mehr Infos zu den Zielen, Aufgaben und aktuellen Projekte dieser Plattform erhalten.

12.02.2018: Welche Einflussfaktoren spielen bei der Verfahrenswahl für eine MV-Stufe eine Rolle? Die Universität der Bundeswehr München (Institut Wasserwesen) hat dazu einen Fragebogen "Planung und Entscheidung für eine vierte Reinigungsstufe auf kommunalen Kläranlagen" erstellt. Das Ausfüllen dauert ca. 15 Minuten. Kontakt sascha.roedel@unibw.de 

06.02.2018: Der Artikel "Elimination von Mikroverunreinigungen auf ARA - aktueller Stand der Verfahren und künftige Entwicklungen" wurde auf Französisch in der Januar-Ausgabe des Aqua und Gas publiziert. Er ist hier verfügbar.

19.12.2017: Der Pilotversuch auf der ARA Fribourg (PAK-Dosierung auf den nitrifizierenden Biofilter) ist abgeschlossen. Der Schlussbericht ist hier verfügbar (Zusammenfassung auf Deutsch).

08.12.2017: Der Artikel "Elimination von Mikroverunreinigungen auf ARA - aktueller Stand der Verfahren und künftige Entwicklungen" ist in der November-Ausgabe des Aqua und Gas erschienen. Er ist hier verfügbar.

16.11.2017: Die VSA-Infoveranstaltung "Eliminierung von Antibiotikarückständen und resistenten Bakterien aus Abwasser" hat am 16. November 2017 auf der ARA Neugut stattgefunden. Die Unterlagen sind hier verfügbar.

10.10.2017: Eine Kurzfassung (auf Deutsch) des Zwischenberichts des Pilotversuchs auf der ARA Penthaz mit dem CarboPlus-Verfahren ist hier verfügbar.

03.10.2017: Am 16.11.2017 findet auf der ARA Neugut im Rahmen der internationalen Antibiotika Awareness Woche eine kostenlose VSA-Infoveranstaltung zur "Eliminierung von Antibiotikarückständen und resistenten Bakterien aus Abwasser" statt. Ausschreibung und Anmeldung

25.08.2017: Hier gibt es Informationen zur Ozonung der ARA Reinach in Oberwynental.

10.07.2017: La raccomandazione "accertamenti sull'idoneità del processo di ozonizzazione" é disponibile qui.

07.07.2017: Der Abschlussbericht des Aktifilt-Projekts (PAK-Dosierung vor Raumfiltration) ist jetzt hier verfügbar.

31.05.2017: Es gibt noch Plätze für das 5-jährige Jubiläum der "Spurenstoff-Kompetenzzentren". Anmeldeschluss ist der 21. Juni 2017. Zusammen feiern - informative Fachinputs - spannende Gespräche - jetzt anmelden!

26.4.2017: Die VSA-Empfehlung "Abklärungen Verfahrenseignung Ozonung" ist publiziert (Dokument: deutsch/französisch). Für Rückfragen steht die Plattform sehr gerne zur Verfügung (Kontakt).

24.4.2017: Das Programm des 5-jährigen Jubiläums der "Spurenstoff-Kompetenzzentren" vom 28.-29. Juni 2017 ist erschienen. Hier kann man sich anmelden.

10.4.2017: Der gemeinsame Schlussbericht der Projekte SchussenAktiv, SchussenAktivplus und SchussenAktivplus+ ist erschienen, und ist hier verfügbar.

28.3.2017: Zum 5-jährigen Jubiläum der "Spurenstoff-Kompetenzzentren" in der Schweiz und Deutschland veranstaltet das KomS Baden-Württemberg mit dem Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe.NRW und der Schweizer VSA-Plattform "Verfahrenstechnik Mikroverunreinigungen" vom 28.-29. Juni 2017 in Friedrichshafen (D) ein Fach- und Technologiesymposium zur Spurenstoffelimination aus kommunalem Abwasser (Flyer).

27.3.2017: Auf der ARA Bülach-Furt laufen grosstechnische Untersuchungen zur GAK-Filtration. Der Zwischenbericht ist verfügbar (deutsch/französisch).

14.03.2017: Im Aqua & Gas Artikel zur ARA Herisau (A&G 1/2017) waren die Zahlen in Tabelle 3 nicht aktuell. Der aktualisierte Artikel mit der Kostenaufteilung nach Projektabschluss, inklusive Bundesbeitreag von 75% an die abgeltungsberechtigten Kosten, ist hier verfügbar.

06.03.2017: Aus dem Projekt RiSKWa (Risikomanagement von neuen Schadstoffen und Krankheitserregern im Wasserkreislauf) ist ein E-Learning-Tool zu Mikroschadstoffen im Wasserkreislauf entstanden, welches hier kostenlos verfügbar ist.

15.02.2017: Der Zwischenbericht des Versuchs auf der ARA Penthaz mit dem Verfahren CarboPlus ist erschienen (Französisch inkl. Zusammenfassung in Deutsch).

24.01.2017: 1 Jahr Umsetzung der neuen Gewässerschutzgesetzgebung – Die Plattform Verfahrenstechnik Mikroverunreinigungen informiert im März an drei Informationsveranstaltungen in drei Regionen (Winterthur, Lausanne (französische), Luzern) über die ersten Erfahrungen aus dem Vollzug der Spurenstoffelimination. Hier geht’s zur Anmeldung.

6.12.2016: Die Verordnung des UVEK zur Überprüfung des Reinigungseffekts von Massnahmen zur Elimination von organischen Spurenstoffen bei Abwasserreinigungsanlagen ist erschienen. Zur Verordnung. Zum erläuternden Bericht.

17.11.2016: Die Vernehmlassung zu den "Abklärungen Verfahrenseignung Ozonung" ist abgeschlossen. Bis zur Publikation der überarbeiteten Version ist die Vernehmlassungsversion hier verfügbar (deutsch/französisch).

6.10.2016: Neue Arbeiten der Plattform erschienen: (i) eine Zusammenstellung von Sicherheitsaspekten im Umgang mit Ozon, Sauerstoff und Aktivkohle, sowie (ii) eine Übersicht über Konzepte zur (online) Überwachung der Reinigungsleistung.

23.9.2016: Auf der Kläranlage Weissenburg (Bayern, D) wird eine Pilotanlage zur Spurenstoffelimination errichtet. Die Anlage besteht aus einer Ozonung und zwei parallel betriebenen Nachbehandlungsverfahren (eine GAK-Filtration sowie ein Sandfilter). Weitere Informationen sind hier verfügbar.

6.9.2016: Il Ministero tedesco dell’ambiente (UBA) ha avviato verso la fine del 2012 una ricerca sul tema «Misure per la diminuzione delle immissioni di microinquinanti» (Relazione conclusiva e Relazione riassuntiva). Su tale base sono state effettuate ulteriori ricerche, ora ultimate e i cui risultati sono disponibili nel seguente rapporto.

17.08.2016: Presso l’IDA Thunersee si è festeggiata la posa della prima pietra per la realizzazione del nuovo trattamento dei microinquinanti con carbone attivo, la cui messa in esercizio è prevista per metà 2018. Maggiori informazioni sono ottenibili al seguente link.

16.8.2016: La Piattaforma si è rafforzata con l'assunzione di Julie Grelot, operativa dal 1° agosto 2016. Di formazione ingegnere ambientale EPFL, si occuperà principalmente di stabilire contatti con la Svizzera romanda.

27.7.2016: Le ultime novità nella ottava newsletter (tedesco / francese).

25.7.2016: I documenti „Kennzahlen Mikroverunreinigungen” (Microinquinanti in cifre) e „Verfahrenseignung Ozonung“ (Idoneità delle acque ad un’ozonizzazione ) sono in consultazione fino al 16.10.2016. Gli stessi possono essere scaricati qui. Per domande o chiarimenti la Piattaforma è volentieri a disposizione.

20.5.2016: Aiuto all'esecuzione (tedesco/francese) e maggiori informazioni UFAM

14.03.2016: Lo stato dei lavori di costruzione dell’impianto di ozonizzazione del IDA Werdhölzli può essere seguito da questa Webcam.

07.03.2016: Il rapporto finale del Progetto IST4R (Integrazione dell’eliminazione delle sostanze in traccia nelle tecnologie della 4. fase di depurazione) della TU Berlin è disponibile qui.

09.02.2016: Il rapporto finale sull’ottimizzazione dell’impianto a ozono del IDA Dübendorf è disponibile a questo link.

23.12.2015: Le ultime novità nella settima newsletter (tedesco / francese).

18.11.2015: Le relazioni della giornata VSA „Eliminazione dei microinquinanti“ sono disponibili qui.

16.11.2015: Il rapporto finale dell’impianto pilota a ozono del IDA Rosenbergsau è disponibile a questo link.

12.11.2015: L’Associazione svizzera dei professionisti della protezione delle acque (VSA) ha formulato una raccomandazione concernente „I quantitativi di acque da trattare e la ridondanza degli stadi di trattamento per la rimozione dei microinquinanti “. Dettagli sono disponibili in questo documento (Grundlagenbericht).

04.11.2015: Il Consiglio federale ha adottato oggi la revisione dell’ordinanza sulla protezione delle acque. Queste modifiche entreranno in vigore il 1° gennaio 2016. (Comunicati stampa)

22.09.2015: Die Präsentationen der Abschlussveranstaltung der Verbundprojekte ASKURIS und IST4R vom 14. September 2015 in Berlin sind hier verfügbar.

30.7.2015: Scheda informativa n. 11 dell'UFAM "Finanziamento delle misure contro i microinquinanti nelle acque di scarico - Riscossione della tassa e indennità"

21.7.2015: Le ultime novità nella sesta newsletter (tedesco / francese).

20.7.2015: Da metà di giugno è in esercizio presso l'IDA Bachwis a Herisau il primo impianto PAC della Svizzera, realizzato secondo la classica configurazione "Ulmer-Verfahren". La giornata delle porte aperte per la popolazione avrà luogo il 26 settembre 2015.

20.7.2015: La Piattaforma si è rafforzata con l'assunzione di Aline Meier, operativa dal 1. luglio 2015. Di formazione ingegnere ambientale ETHZ, ha potuto consolidare una certa esperienza pratica grazie a tre anni di lavoro all'interno di uno studio di ingegneria attivo nel campo del trattamento acque reflue e fanghi di depurazione.

17.7.2015: Die Vernehmlassung der VSA-Empfehlung „Zu behandelnde Abwassermenge und Redundanz von Reinigungsstufen zur Entfernung von Mikroverunreinigungen“ hat begonnen (Begleitbrief). Die Dokumente (Grundlagenbericht, Empfehlung) sind hier verfügbar.

15.6.2015: Secondo l'Ufficio federale dell'ambiente tedesco, il potenziamento degli impianti di depurazione finalizzato all'eliminazione dei microinquinanti costituisce un'importante aggiunta alle misure alla fonte. La presa di posizione è disponibile qui.

11.6.2015: Il programma della giornata informativa curata dall'EAWAG "Microinquinanti nei corpi idrici superficiali - misure nell'ambito della depurazione delle acque" è online (al formulario di iscrizione).

5.6.2015: Il programma del seminario tecnico VSA "Eliminazione dei microinquinanti" è online (al formulario di iscrizione).

21.3.2015: Il 22 marzo è la Giornata mondiale dell’acqua («Acqua e sviluppo sostenibile»). Qui voi trovate informazioni sul focus nella Svizzera: Protezione delle acque – grandi successi e principali sfide.

11.3.2015: L’Associazione svizzera dei professionisti della protezione delle acque (VSA) e l’organizzazione Infrastrutture comunali (OIC) hanno formulato una raccomandazione concernente la tassa federale sulle acque di scarico. Detagli sono disponibili in questo documento.

2.2.2015: Presso l’IDA Lelocle si è sperimentato il dosaggio diretto di PAC in un reattore MBR. Il rapporto finale di analisi è disponibile (in francese).

23.12.2014: Le ultime novità nella quinta newsletter.

22.10.2014: In Francia si è concluso il progetto di ricerca 'ARMISTIQ', coordinato dall'instituto di ricerca IRSTEA. I rapporti finali relativi ai differenti sottoprogetti sono disponibili alla pagina del progetto (sezione 'Les livrables').

3.7.2014: Le ultime novità nella quarta newsletter (tedesco o francese).

9.4.2014: Presso l'IDA Neugut (Dübendorf) è appena entrato in esercizio il primo impianto di ozonizzazione a scala reale della Svizzera e sarà presentato al pubblico in occasione della "Giornata degli IDA" del 6 settembre 2014. Il personale di esercizio sarà adeguatamente accompagnato e formato nell'ambito di differenti progetti di ricerca. I primi risultati saranno presentati durante i corsi VSA e PEAK del 7 e 14 novembre 2014.

4.3.2014: Il Consiglio Nazionale nella seduta del 3 marzo ha approvato come seconda camera con 130 voti favorevoli e 49 contrari la modifica della legge sulla protezione delle acque. La base legale per un finanziamento straordinario, basato sul principio di causalità, per l'eliminazione dei microinquinanti in IDA designati è quindi creata. Al verbale.

27.1.2014: Dal primo febbraio 2014 è aperta al pubblico una mostra interattiva sul tema "microinquinanti nelle acque" focalizzata su dolcificanti ed anticrittogamici. L'esposizione può essere visitata fino al 31 maggio 2014.

22.1.2014: La proposta di modifica della legge sulla protezione delle acque è stata accettata il 21 gennaio 2014 dalla commissione ambiente, pianificazione, energia e comunicazione del Consiglio Nazionale con 13 voti favorevoli, 7 contrari e 4 astenuti. Il tema sarà trattato al Consiglio Nazionale in marzo. Al comunicato stampa.

16.12.2014: Le ultime novità nella terza newsletter (tedesco o francese).

25.6.2012: Il 21. giugno il "2. Fachsymposium Mikroschadstoffe.NRW" si effetuava a Duesseldorf. Si trova le presentazione sul sito internet del DWA. 

25.4.2012: Il consiglio federale mette in consultazione la modifica la legge federale sulla protezione delle acque. Secondo questa modifica in Svizzera la metà delle acque reflue municipali verrà trattata per la rimozione di microinquinanti. Per ulteriori dettagli prego consultare Website del UFAM.

25.4.2012: Publicazione del rapporto finale sui processi per la rimozione di microinquinanti su IDA municipali. Rapporto finale della “Strategia MicroPoll”.

xeiro ag